Skip to main content

Vor allem bei Elektroinstallationen werden Seitenschneider verwendet, weshalb auch Zuhause ein Seitenschneider nicht im Werkzeugkoffer fehlen sollte. Dabei handelt es sich um eine Zange, welche Saiten und Drähte ziemlich präzise und genau durchtrennen kann. Seine Bezeichnung erhielt der Seitenschneider aufgrund seiner seitlichen Anordnung der Schneide. In erster Linie wird der Seitenschneider in Elektrounternehmen oder in Installationsfirmen verwendet. Die Griffe sind mit hochwertigem Gummi isoliert, was bedeutet, dass die Griffe Strom nicht überleiten. So werden Stromschläge oder Ähnliches verhindert. Durch die Hebelwirkung der Zange bekommt diese eine enorme Kraft, sodass starke Verdrahtungen einfach durchtrennt werden, ohne dass der Nutzer viel Kraft aufwenden muss. Spezielle Kraftseitenschneider können noch einmal mehr Kraft aufbringen, denn sie besitzen eine mechanische Übersetzung.

An dieser Stelle stellt sich die Frage, ob ein Seitenschneider auch im Hobbybereich benötigt wird. Immerhin kommt es nicht häufig vor, dass man Zuhause in den eigenen vier Wänden Kabel durchtrennen muss. Seitenschneider können jedoch auch anderweitig genutzt werden, beispielsweise im Modellbau. So können Modellbauschienen einfach durchgeschnitten werden, ohne dass sich das Material entsprechend verformt. Viele solcher festen Materialien können nicht ohne einen Seitenschneider präzise genug durchtrennt werden. Wer an dieser Stelle mit einer Schere arbeiten will, der wird sich entweder die Schere kaputt machen, oder aber das Werkstück verbiegen.

Wer einen Seitenschneider kaufen möchte, der sollte sich den Verwendungszweck vor Augen führen. So gibt es günstige Seitenschneider für wenige Euro und etwas hochpreisigere Seitenschneider ab 20 Euro. Die Investition in ein gutes und hochwertiges Produkt lohnt sich allerdings auch hier, denn diese Art von Werkzeug muss viel aushalten und wird meist stark beansprucht. Die Zange sollte gut in der Hand liegen, die Griffe dürfen ruhig ergonomisch geformt und rutschfest, und die Schneiden sollten zusätzlich gehärtet sein. Dann kann man mit einem Kauf auch online nichts verkehrt machen, wobei führende Marken oft die sicherere Alternative darstellen.