Skip to main content

Fliesen verlegen selbst gemacht – Die Anleitung zum Fliesen verlegen:

Fliesen verlegen Anleitung

Wer ein Haus baut oder einfach renovieren möchte, der wird sich womöglich mit seinem Bodenbelag auseinander gesetzt haben. Immer üblicher ist die Verlegung von Fliesen, da diese meist sehr pflegeleicht und schmutzabweisend sind. Außerdem sind Fliesen in den meisten Fällen günstiger als hochwertiger Parkett und sehen lange Zeit neuwertig aus. Viele gute Gründe für die Wahl der Fliesen. Wer allerdings einen Fachmann für die Verlegung beauftragt, der muss ein wenig mehr Geld investieren, denn das kann teuer werden. Aber warum eigentlich, – immerhin lassen sich Fliesen mit der richtigen Anleitung doch auch selbst verlegen?

Fliesen verlegen – Schritt für Schritt zum neuen Boden

Zunächst wird man sich sicherlich die Frage stellen, wie viele Fliesen denn überhaupt benötigt werden. So ist es bei der Ermittlung des Materialbedarfs wirklich wichtig, dass auch ein wenig Verschnitt oder Bruch mit einkalkuliert wird.

Gerade am Anfang kann es nämlich passieren, dass ein paar Fliesen kaputt gehen oder man noch nicht so routiniert in seinen Abläufen ist. Rechnen Sie einen Verschnitt von etwa 10 Prozent dazu. Auch ist es praktisch, wenn Sie für spätere Reparaturen ein paar Reserven aufbewahren können. Kuafen Sie desweiteren auch einen passenden Fliesenkleber. Grundierung und Fugenmörtel sollten weiterhin zum Kleber passen und bestenfalls vom gleichen Hersteller stammen. Viele Materialien enthalten unterschiedliche Anwendungshinweise, die weiterhin beachtet werden wollen.

Die Vorarbeit macht´s!

Zunächst sollte die gesamte Fläche sorgfältig gereinigt werden. Wichtig ist, dass Fett, Schmutz oder Reste der vorherigen Beläge entfernt werden. Der Untergrund muss für das Verlegen der Fliesen absolut sauber sein. Auch Unebenheiten sind nicht von Vorteil und sollten ausgeglichen werden. Die Spachtelmasse sollte entsprechend den Vorgaben angerührt werden, sodass dieser sich später gleichmäßig und gerade auf dem Boden verteilt. Die Trocknungszeit kann nun mehrere Stunden bis Tage betragen. Mit einem Gummiwischer sollte der Belag aber direkt nach dem Auffüllen geglättet werden.

Die richtige Technik beim Fliesen verlegen

Wer wie vom Profi verlegen möchte, der wendet entweder die Parallelverlegung oder die Diagonalverlegung an. Dafür stehen im Internet vorgefertigte Verlegemuster zur Verfügung. Das parallele Verlegen ist aber für Selfmadeverlegungen am einfachsten. Dabei geht man symmetrisch von innen nach außen vor. Wichtig ist, dass zunächst die Fliesen probeweise ausgelegt werden, ehe man sie befestigt.

Fliesenkleber auftragen

Nun muss der Fliesenkleber auf den getrockneten Belag aufgetragen werden, wobei auch hier die Herstellerangaben berücksichtigt werden sollten. Mit dem Fliesenkleber und einer Bohrmaschine kann das schon mal eine ziemliche Sauerei werden. Tragen Sie nun die Masse gleichmäßig auf den Boden auf und kämmen Sie diese mit einem Zahnspachtel durch. Wichtig ist, dass nur so viel Kleber aufgetragen wird, wie auch Fliesen direkt gelegt werden können.

Löcher in Fliesen bohren 

Bevor Sie einfach drauf losbohren, sollten Sie sich vergewissern, ob sich hinter der Fliese, eine Strom- oder Wasserleitung befindet, denn dies könnte schwerwiegende folgen mit sich bringen. Mit einem Klebestreifen wird die Stelle markiert, wo das Loch gebohrt werden soll, zusätzlich verhindert dies das Abrutschen des Bohrers auf der Fliese. Mit Hilfe eines dickeren Bleistifts wird nun das Loch auf der Fliese eingezeichnet. Nun wird die Bohrmaschine rechtwinklig angesetzt und das gewünschte Loch wird mit wenig Druck gebohrt.

Was noch alles beachtet werden muss, ist in dem Artikel von Franke-Raumwelt.de zu finden.

Verklebung der Bodenfliesen

Nun geht es darum, mit leichten Drehbewegungen und Druck die Fliesen anzudrücken. Wichtig ist, dass die Fliese stets ausreichend Kleber abbekommt und keine Luftlöcher entstehen. Randfliesen müssen vorab natürlich maßgetreu ausgeschnitten werden, was mit Hilfe des geeigneten Werkzeuges passieren muss.

Zu guter Letzt kommt das Bodenfliesen verfugen an die Reihe, was den einfachsten Teil des Fliesenlegens ausmachen dürfte. Dafür wird entweder eine spezielle Spritzpistole verwendet, oder aber  man trägt den restlichen Mörtel auf und verstreicht die Masse zwischen den Fugen. Nun kann der Boden gereinigt und natürlich gefeiert werden.