Skip to main content

Bohren kann eigentlich jeder Mann und so gibt es in sehr vielen Haushalten auch eine Bohrmaschine. Sie ist neben dem klassischen Hammer und der Feile eines der meist gekauften Werkzeuge überhaupt. Und das ist auch kein Wunder, denn so eine Bohrmaschine vollführt so allerhand Nützliches. Und so wie es verschiedene Arten von Bohrmaschinen gibt, kann man auch von unterschiedlichen Funktionen oder Bohrarten sprechen. Wer sich eine Bohrmaschine kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass diese auch möglichst gut in der Hand liegt. Desweiteren sollte sie ausreichend Leistung erzielen, zudem muss man wissen, für was man die Bohrmaschine benötigt. Viele benötigen die Bohrmaschine für Holz, welche dann aber nicht für das Bohren von Metall geeignet ist. Wer sich also ein solches Gerät kaufen will, der sollte sich zwingend Gedanken darüber machen, für welchen Zweck die Bohrmaschine gedacht ist.

Es gibt sie bereits seit vielen Jahren und inzwischen kann man auch die unterschiedlichsten Bohrmaschinen Typen unterscheiden. So gibt es Bohrmaschinen, welche einen Elektroanschluss brauchen und solche, welche mit einem Pressluftsystem funktionieren. Wer durch Beton bohren möchte, der benötigt eine Schlagbohrmaschine. Wer sich die Bohrmaschine möglichst günstig zulegen will, der sollte dennoch auf die wichtigsten Kriterien für den Kauf achten. Zunächst stellt sich aber sicherlich der eine oder andere die Frage, ob denn eine Bohrmaschine überhaupt angeschafft werden soll.

Eine Schlagbohrmaschine kann am individuellsten und flexibelsten eingesetzt werden und in erster Linie sogar Beton durchbohren. So kann die Bohrmaschine mit Schlag sogar schrauben, und neben bohren auch hämmern. Sie ist ein Gerät, welches ständig umgeschalten werden kann. Man kann sie für Leicht- oder Normalbeton einsetzen und auch Holz, Aluminium, Metall oder Kunststoff bohren. Zwar darf man bei diesen Werkstücken und Materialien keinen Schlag einsetzen, allerdings kann man diesen auch vor dem Einsatz des Bohrers ausschalten. Einziger Nachteil sei im Bereich des Stromverbrauches zu nennen, denn ein Schlagbohrer benötigt eine Menge davon.

Bohrhammer hingegen sind ausschließlich, bzw. überwiegend, für den Einsatz für Beton oder für sprödes Material gedacht. Wer sich also einen Bohrer kaufen will, der solche Eigenschaften besitzt, der muss bedenken, dass diese Bohrhammer sehr schwer sind. Die Hersteller geben meist an, für welche Materialien sich eine Bohrmaschine eignet. Danach können sich Käufer gut orientieren. Zu guter Letzt sei noch der Schaftfräser zu nennen, eine Bohrmaschine, welche sowohl Schrauben, als auch Bohren kann. Wer lediglich hin und wieder ein Bild aufhängen möchte oder eine Wand mit Holz verkleiden will, der sollte sich für diese meist günstigere Variante entscheiden. Auch viele Testberichte empfehlen diese Art von Bohrmaschine für kleine Bohrarbeiten. Ebenso gibt es diese Bohrmaschine schon sehr günstig online zu kaufen. Die meisten dieser Maschinen besitzen sogar eine elektronische Drehzahlregelung und ist für Frauen ebenso gut geeignet, wie für Männer. Sie besitzen nur ein sehr leichtes Gewicht und sind meist auch nur  mit einem leichten Akku verbaut. Allerdings besitzt diese Art Bohrmaschine keinen Schlag, sodass man mit einer solchen Maschine niemals gegen Beton bohren sollte. Wer eine Bohrmaschine kaufen will, der hat auf die passende Drehzahl zu achten, denn je höher diese ist, desto feiner kann gebohrt oder geschraubt werden. Die Wattleistung kann bei günstigen und einfacheren Modellen bei 500-600 Watt liegen, wogegen Schlagbohrer meist bis zu 2000 Watt benötigen.